Praxismarketing & Webdesign für Ärzte

Sie haben sich schon oft gefragt warum Sie keine Anfragen über Ihre Internetseite bekommen? Wenn ja, dann sollten Sie Ihre Website einmal einer kritischen Prüfung unterziehen. Denn auch für das Praxismarketing gelten bestimmte Regeln, mit denen Sie mehr menschen ansprechen. Eine Internetseite ist heute weit mehr als eine Imagebroschüre. Mit ihr können Sie aktiv Kunden gewinnen, bestimmte Serviceleistungen vereinfachen, aktiv an der Patienten-Bindung arbeiten und viel mehr.

Mein Rat an alle Arztpraxen, die sich fragen warum ihre Website keine Patienten anzieht oder die sich nur im Entferntesten beim Lesen des nachfolgenden Textes angesprochen fühlen: Die Zeit zum Handeln ist jetzt – und nicht erst in 25 Jahren. Gerne helfen wir von kexDESIGN als erfahrene Experten für Praxismarketing und Website-Erstellung dabei.

Online Praxismarketing:
Diese 5 Dinge kann ich 2018 auf einer Arzt-Website erwarten

Das Internet, eine bahnbrechende Erfindung ohne die unser Leben heute ganz anders aussehen würde. Mit Veröffentlichung des ersten grafikfähigen Browsers im Jahre 1993 wurde das World Wide Web abseits der “Technikfreaks” von damals endlich auch für uns “Normalsterbliche” zugänglich gemacht. Plötzlich waren Entwicklungen möglich, die damals undenkbar waren. Sogar das Web zum mitmachen ist heute gang und gäbe.

Nich einmal 25 Jahre brauchte es für manch bahnbrechende Umwälzung. Neben Spielen, den Social Networks und der immensen Anzahl an Videos ist das Internet wie geschaffen für Unternehmen aus allen Branchen, um sich zu präsentieren und auf sich aufmerksam zu machen. Sei es über eine eigene Website, Branchenverzeichnisse oder den Facebook-Account.

Auch über ein viertel Jahrhundert später flimmern Websites von Arztpraxen über mein Display, die ich instinktiv auf meine rote Liste der bedrohten Online-Auftritte setze.

Kornelia Exner, kexDESIGN

Webdesign und Nutzerfreundlichkeit…

So wie auch viele Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich, die um die Aufmerksamkeit der Internetnutzer kämpfen, damit sie auf Ihre Gesundheit achten und regelmäßig zur Vorsorge gehen oder aufgrund von Beschwerden nach ihrem medizinischen Experten suchen. Wer hat heute noch ein Telefonbuch oder nimmt dieses noch zur Hand? Ich nicht… und Sie wahrscheinlich auch nicht. Viel bequemer ist es das Handy zu nehmen und direkt auf die Nummer zu tippen um anzurufen. So geht es denn auch 22 Millionen Menschen in Deutschland und erst recht den Digital Natives, die Einwohner-Gruppe im Alter von 18 bis 39 Jahren, für die Google, Facebook & Co. zum festen Alltag gehören. Und auch wenn Sie nicht zu den absoluten Internet Freaks gehören: So läuft sicher auch bei Ihnen vieles digital: Smartphone in die Hand, Google öffnen, Suchbegriffe eingeben und schon nach 5 Sekunden offenbaren sich mir die Augenärzte, Chiropraktiker und Schönheitschirurgen in meiner Umgebung.

Ärzte oder Arztpraxen ohne Website-Auftritt gibt es gar nicht…

Spätestens hier hat bei mir schon jede Praxis ohne Websiteauftritt verloren. Denn glücklicherweise ist die Auswahl an Praxis-Websites in der Suchtrefferliste in der Regel hoch genug, so dass man nicht einmal auf die Idee kommt weiter zu suchen. Je nachdem welchen Anspruch ich habe kann ich mir aus der Trefferliste eine sympathische Praxis auswählen, anrufen und den Termin vereinbaren – egal wo ich mich befinde.

Spätestens auf den 2. Blick bin ich oft enttäuscht…

Bei einem Klick auf die ersten Treffer macht sich bei mir dann aber doch recht schnell die Ernüchterung breit. Auch 28 Jahre nach der Entstehung des Internets flimmern Websites von Arztpraxen über mein Display, die ich instinktiv auf meine rote Liste der bedrohten Online-Auftritte setze: entweder finde ich mich nicht zurecht oder der Auftritt ist so unübersichtlich, dass ich nicht weiß was ich dort soll.
Folgende Punkte sind nur ein Auszug dessen, was mich häufig teils überraschend, teils aber auch etwas traurig im Hinblick auf eine Arzt-Homepage dreinschauen lässt:

  • Fehlende Darstellung für Mobilgeräte (Stichwort: Responsive Design)
  • Überholte und altbackene Bilder
  • Unübersichtliche Darstellung der Inhalte (Stichwort: Usability)
  • Nachrichtenbeiträge von 2012, die in der Rubrik “Aktuelles” zu finden sind 
  • Verzerrte Darstellung der Website durch Programmierfehler
  • Abgeschnittene oder fehlende Inhalte

Ich sage, wie es ist: Praxen, deren Webseiten auch nur einen Teil der eben genannten Punkte aufweisen, haben bei mir keine Chance. Ich gebe zu, als jemand, der seit vielen Jahren beruflich in der digitalen Branche tätig ist und in dessen Sprachrepertoire das Wort “offline” eher selten verwendet wird, bin ich vielleicht ein klein wenig befangen. Aber manchmal habe ich das Gefühl, dass vielen Ärzten da draußen das Potenzial durch einen ordentlichen Web-Auftritt gar nicht so recht bewusst ist. Schließlich geht es bei einer Online-Präsenz doch genau darum, die Nutzer auf der Website durch einen Seitenaufbau zu halten, der „user-friendly“ ist, der sich durch eine gewisse Attraktivität von der Konkurrenz abhebt und der potentielle Patienten mit ausreichenden und aktuellen Informationen versorgt. Insbesondere, wenn das Angebot von Privatleistungen den wirtschaftlichen Erfolg der Praxis maßgeblich beeinflusst. Die Konkurrenz schläft sicher nicht und hat einen schneller überholt, als man vielleicht glauben mag.

Praxen mit überholten Web-Auftritten haben bei vielen Nutzern aus meiner Erfahrung keine Chance – weder bei Nutzern und damit auch nicht bei Google.

Kornelia Exner, kexDESIGN

ch möchte daher auf 5 Dinge eingehen, die mir nach meinem Ausflug auf zahlreiche verschiedene Praxis-Websites aufgefallen sind und die ich und meine 22 Millionen Brüder und Schwestern im Jahr 2018 durchaus darauf erwarten dürfen.

Zeitgemäßer Webauftritt

Der erste Eindruck war bei Print Werbung und ist heute im Web immer entscheidend. Nach nur einer Zehntelsekunde entscheidet unser Gehirn, ob wir jemanden oder etwas sympathisch und ansprechend finden oder nicht. Das ist auch bei Websites so. Ist eine Website demnach visuell ansprechend und sowohl auf dem Computer als auch auf dem Smartphone optimal zu bedienen (vielen Suchen finden über Smartphones statt), sind das schon einmal gute Voraussetzungen die Gunst des Besuchers für sich zu gewinnen.
Insbesondere die Bedienbarket über mobile Endgeräte ist heute entscheidend: Schon seit 2015 verzeichnet Google mehr Suchanfragen von mobilen Endgeräten als von stationären Computern und die Tendenz ist noch immer steigend. Das Minimum einer guten Praxis-Website sollte demnach vor allem sein sein, dass diese für die mobile Ansicht auf Smartphones & Co. optimiert ist und damit über ein sogenanntes responsives Design verfügt. Spätestens durch die Einführung des Mobile Index von Google ist ein mobiler Webauftritt für jeden Selbstständigen und damit jeden Arzt Pflicht. Ein sympathisches Erscheinungsbild baut Vertrauen auf und ist eine Wertschätzung der Patienten – unterschätzen Sie dieses Potential nicht! Der Nutzer klickt viel schneller weg als Sie denken. Achten Sie deshalb auf gute Bedienbarkeit von allen Geräten den Hindernisse auf dem Gebiet sind wahre Killer, wenn es darum geht, neue Patienten zu erreichen, die einem einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg garantieren.

Auch mehr als 25 Jahren Erfahrung können wir sagen, dass einmal verspieltes Vertrauen nur schwer zurück zu gewinnen ist. Denken Sie daran: Ihre Kunden sind wie Sie selbst, Sie möchten Inhalte suchen und einfach finden – bequem und unkompliziert genau dann wenn Sie es wollen.

Kornelia Exner, kexDESIGN

Mit einem mobiloptimierten Design ist es aber nicht getan. Google möchte, dass eine Website regelmäßig aktualisiert wird und Nutzer möchten, das Websites modernisiert werden und den aktuellen Anforderungen und Standards entsprechen. Ein zeitgemäßes Erscheinungsbild ist wichtig um Funktionen auffindbar zu machen. Das soll nicht heißen, dass sich eine Website alle 2 Jahre einem kompletten Lifting unterziehen muss, aber visuell ansprechend darf sie schon sein und bedienelemente müssen dort angebracht werden wo der Nutzer sie auch sucht. Dazu zählen ein klares Design, ansprechendes und aktuelles Bildmaterial, informative Texte und ggf. Erklär- oder Imagevideos sowie Icons für Bedienelemente die der Nutzer erkennt. Es sind schließlich oft die bequemen und schönen Dinge, auf die wir Menschen aufmerksam werden und die letztendlich in Erinnerung bleiben.

Denn nur das was das Herz anspricht wird letztendlich auch gekauft.

Kornelia Exner, kexDESIGN

Übersichtlich soll’s sein

In der heutigen schnelllebigen Zeit, in der wir dank Internet leben, möchte ich meine gewünschten Informationen so schnell wie nur möglich bekommen. „Ungeduld“ ist ein Kennzeichen der Gesellschaft, die sich durch das World Wide Web so eingestellt hat und diesen Aspekt gilt es gerade bei der Erstellung der Website zu berücksichtigen. Hier müssen sich Besucher schnell und ohne viel Denkarbeit zurechtfinden können, um z. B. folgendes in Erfahrung zu bringen:

  • Wie lange hat die Praxis offen?
  • Welche Ärzte praktizieren dort?
  • Was sagen andere Patienten über die Praxis?
  • Über welche Qualifikationen verfügt mein gewünschter Arzt?
  • Welche Kassenleistungen bietet mir die Praxis?
  • Und welche Zusatzleistungen kann ich in Anspruch nehmen?
  • Wie kann ich einen Termin bekommen?
  • Wo sind die Kontaktdaten?

Je nach individuellem Bedürfnis muss ich ohne große Umwege an die gewünschten Infos gelangen können – nur dann können mich der Webauftritt und die Qualität der Praxis auch überzeugen.

Kontaktaufnahme – manchmal habe ich den Endruck die ist unerwünscht….

Einfache Kontaktaufnahme

Für jeden Unternehmer gehört die Kontaktanbahnung und die Kontaktaufnahme mit seinen Kunden zu den wichtigsten Zielen. Auch Ärzte sollten demnach ein hohes Interesse an der Gewinnung von neuen Patienten haben und Wert auf eine starke Bindung zu bereits bestehenden Patienten legen. Je einfacher ich dabei mit der Arztpraxis in Kontakt treten kann, desto besser. Ein Klick auf die Telefonnummer sollte auf dem Smartphone ohne Weiteres den Wählvorgang aktivieren. Eine schriftliche Anfrage sollte über ein Kontaktformular möglich sein, in dem ich schnell und bequem mein Anliegen verfassen kann. Bereits vorgefertigte Texte wie “Bitte senden Sie mir Zusatzinformationen zur Krebsvorsorge zu” oder “Beratungsgespräch zum Augenlasern” ersparen mir als potentiellen Patient eine Menge Tipparbeit und ich kann mich wartend auf eine Antwort entspannt zurücklehnen. Dass die Praxismitarbeiterin oder der Praxismitarbeiter sich letztendlich dann schriftlich oder telefonisch bei mir meldet, versteht sich von selbst.

Online-Terminvereinbarung

Wir alle waren schon einmal in der Situation: Laut der Website hat die Arztpraxis offen und ein Klick auf die Telefonnummer oder die Eingabe am Tastentelefon baut mühelos eine Gesprächsverbindung auf. Nach dem 10. Freiton legt man genervt auf. In Zeiten von online verfügbaren Ticket-Buchungssystemen für das Kino um die Ecke und die Online-Tischreservierung für mein Lieblingsrestaurant frage ich mich immer wieder, warum ich diesen Service nicht auch auf der Praxis-Website meines gewünschten Arztes finde. Und hier meine ich tatsächlich kein simples Kontaktformular wie oben beschrieben, in das ich mühevoll mein Anliegen und meinen gewünschten Termin eintragen und absenden kann. Am Ende heißt es ja dann doch, dass mein Wunschtermin nicht möglich sei und ich mich telefonisch oder mit einer erneuten Anfrage melden soll. Ich meine die Möglichkeit, auf der Website Termine einsehen zu können um diesen auswählen zu können. Eine Bestätigung könnte dann per Mail oder SMS erfolgen. Diese Vorgehensweise wäre doch für beide Seiten ein riesiger Vorteil, er wird aber leider viel zu selten genutzt. Tools, die das ermöglichen gibt es reichlich. Komfortabler und einfacher kann man im digitalen Zeitalter die Terminvergabe nicht gestalten.

Keine Angst vor Online-Terminvereinbarungen – Es gibt Tools die hier für beide Seiten eine Erleichterung sind. Manchmal geht „probieren über studieren“

Kornelia Exner, kexDESIGN

Online-Sprechstunde

Vor wenigen Wochen gabe es kaum Bestrebungen Online-Sprechstunden anzubieten. Diese Möglichkeit hing wie eine Bedrohung im Raum und keine traute sich einen Schritt in diese Richtung zu unternehmen. Dann kam Corona und die damit verbundene Pandemie ging es schnell wie der Wind… Plötzlich vielen mir kopierte Blätter in den Fenstern von Arztpraxen auf, die eben diese Sprechstunden anpriesen. War es vor kurzer Zeit noch eine Bedrohung sehen jetzt sogar absolute Skeptiker die Vorteile einer solchen Möglichkeit. Viele finden es schlichtweg genial, wenn wenn sie für ein einfaches Beratungsgespräch oder eine Rezeptanforderung von daheim oder vom Büro aus mit meinem Arzt via Webcam in Kontakt treten können. Keine Frage, bei körperlichen Beschwerden und für ausführliche Untersuchungen geht meiner Meinung nach nichts über den Besuch vor Ort, aber bei Kleinigkeiten würde diese Möglichkeit vieles erleichtern.

Mein Fazit

Die von mir erwähnten Themen treffen wahrlich nicht auf jeden und auf jede Praxis zu. Allerdings gibt es mit einer Website oft viel mehr Möglichkeiten als die Darstellung wie in einer Print-Broschüre oder in einem Flyer. Denken Sie nur an Video-Sprechstunden, Video-Botschaften zur Erstinformation oder Login-Bereiche für spezielle Informationen die Patienten individuell abrufen könnten.
Manche Praxis-Websites sind mit einem Kontaktformular und der präsenten Darstellung der Telefonnummer schon vorbildlich unterwegs, allerdings Bieten sich auch hier weitaus mehr Möglichkeiten um Patienten eine hohen grad an Service zu bieten und häufig besteht bei vielen noch erheblicher Nachholbedarf, wenn es um einen attraktiven und nutzerfreundlichen Web-Auftritt geht. Und eines haben wir in den letzten Jahren wirklich gelernt: die rasante Entwicklung des Internets hat schon viele Unternehmen in die Knie gezwungen und zwar weil sie garnicht oder erst zu spät auf sich abzeichnende Veränderungen in der digitalen Welt reagiert haben.

Mein Rat an alle Arztpraxen, die sich nur im Entferntesten beim Lesen dieses Textes angesprochen fühlen: Die Zeit zum Handeln ist jetzt – und nicht erst in 25 Jahren. Gerne helfen wir von kexDESIGN als erfahrene Experten für Praxismarketing und Website-Erstellung dabei.

So kommen Sie schnell zur erfolgreichen Praxiswebsite

Frei nach dem Motto: „Geht nicht – gibt´s nicht!“, setzt kexDESIGN seit über 20 Jahren, Websites von Selbständigen, Ärzten und Freiberuflern auf Basis von WordPress, um. „Werbung und WordPress sind einfach unsere Leidenschaft!“ Und das aus gutem Grund!

Mehr Erfolg durch gute Internetpräsenz!

Lassen Sie sich sich jetzt eine erfolgreiche und responsive Website erstellen. Und dazu passende Flyer, Drucksachen, ansprechende Werbetexte und Suchmaschinenoptimierung biete ich auch an  – einfach weil’s zusammengehört! Denn: Eine professionelle Website kostet nicht die Welt!

PROFI WEBSITE BASIS PAKET

AB 899,- €* zzgl. MwSt.

  • Vertragsabschluss mit Webhost in Ihrem Namen
  • Individuelle Gestaltung auf der Basis eines leistungsstarken responsiven WordPress-Themes
  • Installation verschiedener Standard-Plugins (Antispam, Backup, Cookie Notice, Suchmaschinentool)
  • Anmeldung bei der Google Search Console
  • Auf Wunsch Verlinkung mit Xing, Twitter und Facebook und anderen sozialen Medien oder Youtube (Achtung, die Verlinkung ist je nach Art datenschutzrechtlich angreifbar!)
  • Kontaktformular (ggf. mit Weiterleitung zu Ihrer privaten E-Mailadresse), auf Wunsch mit den –datenschutzrechtlich angreifbaren!– Modulen ReCaptcha und Implementierung von Google Maps
  • Impressum und Datenschutzerklärung auf der Basis von Generatortools von erecht24.de (ohne juristische Gewähr!)
  • Eigener Zugang zur Seite mit Passwort, von überall editierbar
    und htaccess-Passwortschutz für mehr Sicherheit
    kostenloser Zugang zu ausführlichem Einweisungsvideo 

Nehmen Sie am besten gleich Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gerne

Diese Leistungen vervollständigen Ihren Auftritt und werden oft dazu gekauft:

  • Logogestaltung
  • Newsletter-Modul
  • Veranstaltungskalender-Modul
  • Unterschiedliche Anmeldeformulare für Seminare (mit Widerrufsformular)
  • Kundenstimmen-Modul
  • Fotorecherche in Bilddatenbanken
  • Slideshows, z.B. auf der Startseite (aber Achtung: Slideshows verlangsamen Ihre Website!)
  • Erstellung von Infografiken und Icons
  • Werbetexte unter Verwendung Ihrer Textvorlagen, gegebenenfalls Recherche im Internet. Selbstverständlich berücksichtige ich bei Arztpraxen, Heilern oder Heilpraktikern die besonderen Vorgaben nach Heilmittelwerbegesetz (Ohne Gewähr und Rechtssicherheit!).
  • Onpage-Suchmaschinenoptimierung: Suchbegriff-Recherche, SEO-taugliche Überschriften, unterschiedliche Seitentitel und Page Descriptions für jede Unterseite, Monitoring mit Sistrix, Google Search Console
  • Retusche des von Ihnen gelieferten Bildmaterials (Belichtung, Gesichtsfalten sanft mildern, Abpudern etc.)
  • Businessfotos (in Zusammenarbeit mit einem Fotografen)
  • Printmedien: Flyer, Briefpapier, Visitenkarten, Rollups, Anzeigen – einfach alles, was man drucken kann und alles was Ihr Herz begehrt.
  • Werbemittel wie unterschiedliche Tassen, Kugelschreiber und mehr
  • Wanddekorationen und hochwertige Prints für Ihre Kanzlei, Ihr Büro oder Ihre Praxis

Ihr Website-Glück erreichen wir mit folgenden Schritten:

1. Konzeption

Bevor es an die Website geht dürfen Sie sich grundlegende Gedanken über Struktur, Aufbau und Inhalt machen

  • Wen wollen Sie erreichen?
  • Was wollen Sie erreichen?
  • Wie wollen Sie Ihre Besucher durch die Website führen?
  • Was wollen Sie auf den einzelnen Seite abbilden?
  • Was soll am Ende eines Besuches passieren?

Sie sehen schon: Ganz so einfach ist es dann doch nicht, denn eine Website kann weit mehr leisten als eine Imagbroschüre und deshhalb sind diese Punkte eben auch von entscheidender Bedeutung.
Aus meiner Erfahrung heraus kann ich Ihnen jedoch nur empfehlen: Holen Sie sich professionelle Hilfe. Es spart nicht nur Zeit, sondern auch Nerven. Und am Ende greift alles so ineinander dass es sich gut anfühlt und erfolgreich ist. 

2. Layout (WordPress Theme)

Es gibt unzählig fertig programmierte Layouts für WordPress, sogenannte Themes.
Die Anzahl der verfügbaren Themes ist so groß dass ich die Erfahrung gemacht habe dass die meisten meiner Kunden bereits damit damit überfordert waren. Hinzu kommen dann noch die spezifischen Einstellungen und die Anordnung der Layout-Elemente. Allein die Demo-Seiten sind meist so mächtig dass man schier erschlagen wird ob der Möglichkeiten und dann darf man noch soviel Phantasie mitbringen sich das für die eigene Website vorzustellen? Fast unmöglich.

Wir gehen Ihre Wünsche und Ziele für Ihre Website durch und wählen anhand dieser Vorgaben ein Theme aus. Wir sind auf WordPress spezialisiert und schlagen für Sie anhand der o.g. Konzeption ein WordPress Theme vor, das bereits an Ihr Angebot angepasst ist. So können Sie die Umsetzung viel leichter beurteilen und merken gleich ob es passt.

Wir achten bei der Auswahl eines Themes auf folgende Punkte:

  • Responsive: Die Website soll für mobile Endgeräte optimiert werden können
  • Flexibilität im Raster für einen optimalen Aufbau – schließlich soll die Website mit den technischen Anforderungen und mit Ihnen wachsen können.
  • Flexibilität in den Funktionen

Der Layout Entwurf kann bereits auf einem Testserver im Netz erfolgen. So sparen wir Zeit und stimmen keine statischen Umsetzungen ab sondern direkt an Ihrer Website. Meine Erfahrung bei dieser Art von Umsetzung ist die direkte Kommunikation über tatsächliche Layoutelemente, die auch funktional direkt getestet werden können, sodass Missverständnisse vermieden werden und viel Zeit gespart werden kann.

3. WordPress Optimierung

Ich erstelle Ihre Website mit Muster-Inhalten, mache Vorschläge und spreche Funktionen mit Ihnen durch. So erhalten Sie Anhaltspunkte für Ihre Arbeiten an den Texten und den Inhalten, können bereits Bilder vorbereiten und sich überlegen welche Schlagwörter für Sie von Bedeutung sind.  Während Sie Ihrer Website als erstes leben einhauchen, arbeite ich im Hintergrund an den besprochenen Anpassungen und Wunscherfüllungen.

4. Going Online

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen. Das Layout steht, die Inhalte sind eingefügt und wir haben alles überprüft. Die Baustellenseite / Interimspage wird deaktiviert et voilá Ihre neue Website ist on